Theilheim

Känguru an Bord: Polizei macht kuriose Entdeckung

Eine ungewöhnlich Entdeckung machten Beamte bei einer Kontrolle auf der A3. Ein Mann fuhr einen halben Streichelzoo samt Känguru spazieren. Das war der Grund für den kuriosen Tiertransport.
Känguru
Quelle: "Tourism Victoria/gms" Foto: Tourism Victoria (Tourism Victoria)
Am Mittwochabend fiel den Beamten der Autobahnpolizei ein Skoda-Fahrer durch dessen unsichere Fahrweise auf. Als sie ihn daraufhin auf einen Parkplatz leiteten, um ihn zu kontrollieren trauten sie ihren Augen nicht. Im Fahrzeug befanden sich, außer dem Fahrzeugführer laut Polizei noch ein Känguru, westsibirische Eulen, Nonnengänse und Enten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen