Rottendorf

Kamerabefahrung für acht Kilometer Abwasserkanäle

Vor kurzem hat ein Unternehmen damit begonnen, die Rottendorfer Abwasserkanäle zu überprüfen. Dazu gehören auch die Schächte und Anschlussleitungen im öffentlichen Bereich. Die Kanäle werden zunächst gereinigt und dann mit Kameras befahren. Die Arbeiten erstrecken sich zunächst nur auf den nördlichen Ortsteil bis zur Schulstraße. Hier sind Kanäle mit einer Gesamtlänge von 8,5 Kilometern betroffen.

Für Autofahrer bringt dies einige Einschränkungen wie ein wechselndes Parkverbot oder eine Verengung der Fahrbahn mit sich.

Bis etwa Mitte August sollen die Arbeiten beendet sein. Der restliche Orte folgt im Anschluss. Bis 2022 soll auf diese Weise der gesamte Ort überprüft sein. Die Gemeinde setzt damit eine Verordnung des Freistaats um.

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Christian Ammon
  • Schächte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!