Estenfeld

Kandidatenliste "SPD und Bürger*forum Estenfeld/Mühlhausen"

Im Bild (von links): Günther Grimm, Otto Laumer, Andre Breunig, Jörg Schimmer, Elke Koubek, Tobi Grimm, Tanja Werner, Florian Meister, Joachim Sadler, Matthias Baum, Johannes Pietschmann, Gerhard Knorz, Marcus Hündgen, Maximilian Willer, Peter Walter, Julia Flor(Es fehlen: Siegfried Krieger, Ronald Bogaschewski, Nadine Preissler, Albin Glück, Nina Streit, Klaus Reisinger, Erika Schömig, Maximilian Mathes).
Im Bild (von links): Günther Grimm, Otto Laumer, Andre Breunig, Jörg Schimmer, Elke Koubek, Tobi Grimm, Tanja Werner, Florian Meister, Joachim Sadler, Matthias Baum, Johannes Pietschmann, Gerhard Knorz, Marcus Hündgen, Maximilian Willer, Peter Walter, Julia Flor(Es fehlen: Siegfried Krieger, Ronald Bogaschewski, Nadine Preissler, Albin Glück, Nina Streit, Klaus Reisinger, Erika Schömig, Maximilian Mathes). Foto: Tobi Grimm, SPD OV Estenfeld

Mit einem breit aufgestellten Team geht der SPD Ortsverein Estenfeld in den bevorstehenden Kommunalwahlkampf. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Neben acht SPD-Mitgliedern sind zwölf Bewerber ohne Parteibuch auf der Liste zu finden. 

Ortsvereinsvorsitzender Joachim Sadler sagte, er habe sich lange Gedanken gemacht, ob er noch einmal kandidieren solle. "Wie Demokratie in Estenfeld gelebt und praktiziert wird, damit bin ich nicht einverstanden", trotzdem, oder gerade deswegen zeigt sich der amtierende zweite Bürgermeister laut Pressemitteilung hoch motiviert: „Die letzten Jahre und all das, was wir in Estenfeld mit auf den Weg gebracht und beschlossen haben, soll nicht umsonst gewesen sein.“ Er sprach damit konkret die Gemeinderatsbeschlüsse zum Bau des Feuerwehrhauses und den Kauf der Kartause an. Eine selbst gesteckte Voraussetzung um anzutreten war, dass es ihm gelingt, ein starkes Team an Bord zu holen. Dass diese Liste eine breite Auswahl aus allen bürgerlichen Schichten widerspiegelt, soll sich auch am Namen zeigen: „SPD und Bürger*forum Estenfeld/Mühlhausen“.

Umsetzung eines Bürgerparks

Sadler hat sich zudem für seine Kandidatur auch eigene persönliche Ziele gesteckt: „Nach dem Kauf der Kartause sollen nun endlich Taten folgen: Nicht nur die bereits beschlossene Umsetzung eines Bürgerparks, sondern auch die Weiterentwicklung des schützenswerten Gesamtensembles - wenn möglich, mit Integration eines barrierefreien Rathauses.“ Das Zusammenleben zwischen Jung und Alt ist ein weiterer Punkt auf seiner Liste politischer Ziele. Wie auch die Weiterentwicklung und Instandsetzung der Rad- und Fußwege in Estenfeld. 

Sein größtes politisches Anliegen ist: „Im Rathaus herrscht kein gesundes Arbeitsklima – dies ist kein Geheimnis. In den letzten sechs Monaten haben viele Mitarbeiter gekündigt. Mitarbeiter, die zum Teil weit über 20 Jahre in der VG gearbeitet haben. Das muss sich verändern.“ 

Bürgermeisterkandidat Joachim Sadler

Auf der Kandidatenliste für den Gemeinderat findet sich annähernd jede Personengruppe, vom Neubürger Anfang 30 bis zum alteingesessenen Estenfelder, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Joachim Sadler als Bürgermeisterkandidat sowie alle Kandidaten für den Gemeinderat wurden mit 100 Prozent der Stimmen auf der Liste bestätigt.

Kandidatenliste Gemeinderat: 1. Joachim Sadler (56 Jahre), 2. Johannes Pietschmann (51), 3. Marcus Hündgen (45), 4. Tobias Grimm (38), 5. Florian Meister (55), 6. Peter Walter (58), 7. Tanja Werner (42), 8. Siegfried Krieger (65), 9. Ronald Bogaschewsky (59), 10. Nadine Preissler  (41), 11. Albin Glück (62), 12. Gerhard Knorz (69), 13. Nina Streit (30), 14. Andre Breunig (35) , 15. Günther Grimm (71), 16. Otto Laumer (58) , 17. Jörg Schimmer (39), 18. Klaus Reisinger (53), 19. Elke Koubek (52), 20. Maximilian Willer (32); Nachrücker: 21.  Erika Schömig (60), 22. Maximilian Mathes (29), 23 . Julia Flor (38), 24. Matthias Baum (45).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Estenfeld
  • Bau
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Glück
  • Happy smiley
  • Instandhaltung
  • Peter Walter
  • SPD
  • SPD-Parteimitglieder
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!