WÜRZBURG

Kardiologe Rost: "Sport ist das Medikament des Jahrhunderts"

Aufklären über Risikofaktoren - das wollen Mediziner bundesweit bei den Herzwochen. Der Würzburger Sportmediziner Dr. Christian Rost sagt, wie man Herzerkrankungen vorbeugen kann.
„Risikofaktoren minimieren“: Kardiologe und Sportmediziner Dr. Christian Rost. Foto: Foto: K. Glasow
Würzburg Jährlich sterben in Deutschland mehr als 55 000 Menschen am Herzinfarkt und über 60 000 am plötzlichen Herztod. Viele der Betroffenen wussten zu spät oder gar nicht von ihrer Herzerkrankung und den Risikofaktoren, die sie verursacht haben. Dem wollen die deutschlandweiten „Herzwochen“ entgegenwirken: Unter dem Motto „Herz in Gefahr“ finden im November über 1000 Vorträge und Veranstaltungen statt – unterstützt von der Deutschen Herzstiftung. In Würzburg beteiligt sich die Praxis main-herz zusammen mit dem Institut Predia und lenkt den Blick vor allem auf den Sport zur ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen