Karl-Heinz Utschig: Neue Aufgaben am Geldautomaten

würzburg "Ich verlasse die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs GmbH nicht, ich trete nur in eine andere Phase ein", sagt ein Mann, der sich 20 Jahre seines Lebens um die Belange des städtischen Konzerns gekümmert hat.
Was macht ein Mensch, der bisher acht bis zehn Stunden im Job verbracht hat, der nur die klassische Arbeitsteilung kennt: Mann schafft an, stellt den Job an die erste Stelle und Frau organisiert das Leben. "Ich habe keine Angst davor", sagt der technische Chef des Konzerns. Allerdings muss er sich ein wenig umstellen. In einem entspannten Gespräch in seinem WVV-Büro gibt er zu: "Ich habe noch nie Geld an einem Bankautomaten gezogen, das hat immer meine Frau erledigt. Jetzt werde ich das wohl mal probieren müssen." Eine Sache muss sich Utschig nicht erst angewöhnen: das Ausschlafen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen