Würzburg

Karten für Benefizkonzert der Druck- und Medienhäuser

Crossover-Musik für einen guten Zweck: Das Quintessence Saxophone Quartet spielt beim Benefizkonzert der Würzburger Druck- und Medienhäuser.
Das Quintessence Saxophone Quintet spielt beim Benefizkonzert der Würzburger Druck- und Medienhäuser am 30. November im Vogel Convention Center Foto: Quintessence Saxophone QuintetW

Zum vierten Mal laden die Würzburger Druck- und Medienunternehmen Main Post, Krick Verlag, Koenig&Bauer und Vogel Medien am Samstag, 30. November, 19.30 Uhr, zu ihrem gemeinsamen Crossover-Benefizkonzert ins Vogel Convention Center ein. In diesem Jahr spielt das "Quintessence Saxophone Quintet" aus Bielefeld, das als Gast den Ausnahme-Percussionisten Ruven Ruppik mitbringen wird. Alle Einnahmen aus dem Tickteverkauf sowie Spenden und Sponsorengelder gehen an vier ausgewählte Förderprojekte.

Klassik-Interpretationen auf fünf Saxophonen 

Das seit 1993 bestehende Saxophon-Quintett wird ein eigens für dieses Konzert zusammengestelltes Programm spielen. Die fünf Musiker sind bekannt für ihre modernen Adaptionen von klassischen Kompositionen. Das Quintett ist in zahlreichen Ländern und auf unzähligen Bühnen bei Festivals und Konzerten aufgetreten. Sie gastierten beispielsweise in China und im südkoreanischen Seoul, beim Leipziger Bach Festival, beim Rheingau Musik Festival oder beim Beethoven Festival in Bonn. Beim Benefizkonzert in Würzburg erweitern sie ihr musikalisches Spektrum um virtuose Percussions. Diese werden von Ruven Ruppik beigesteuert, der zahlreiche Percussionsinstrumente mit Schwerpunkt Cajon beherrscht. Auf dem Programm des Benefizkonzertes stehen Kompositionen von Bach, Vivaldi und Mozart.

Die Konzerteinnahmen werden an diese vier Förderprojekte vergeben: Sanierung der Würzburger Johanniskirche als nationaler Gedenkort für den Frieden; Verein Wildwasser, der sich gegen sexualisierte Gewalt an Kindern engagiert; Kindertagesstätte St. Stephan für neue Spielgeräte sowie die Wohnanlage Kilianshof für Menschen mit Behinderung für eine Rufanlage.

Hier gibt es Karten für das Benefizkonzert

Karten für das Benefizkonzert gibt es per E-Mail unter tickets@wuerzburger-benefizkonzert.de, bei der Tickethotline (0931) 6001 6000 oder bei der Main-Post-Geschäftsstelle in der Plattnerstraße 14 in Würzburg.Karten gibt es in zwei Kategorien zum Preis von 75 bzw. 60 Euro.der Ticketpreis beinhaltet Sektempfang, Getränke und einen Imbiss.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Karl-Georg Rötter
  • Benefizkonzerte
  • Konzerteinnahmen
  • Ludwig van Beethoven
  • Medienunternehmen
  • Rheingau Musik Festival
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!