TAUBERRETTERSHEIM

Katharina Fries wird Bürgermeisterin

Katharina Fries

Die neue Bürgermeisterin von Tauberrettersheim (Lkr. Würzburg) heißt Katharina Fries. Sie tritt die Nachfolge des 67-jährigen Hermann Öchsner an, der nach 28 Jahren auf eigenen Wunsch am 31. Januar 2019 aus dem Amt scheidet.

308 (75 Prozent) der 410 abgegebenen gültigen Stimmen entfielen bei der Stichwahl am Sonntag auf die 57-jährige gebürtige Würzburgerin. Gegenkandidat Paul Wunderlich erhielt 102 (25 Prozent) der Stimmen und bleibt somit weiterhin stellvertretender Bürgermeister.

„Ich wünsche dir, dass du mit den Ratterschmern zurechtkommst“ – das waren die Glückwünsche des amtierenden Ortsoberhaupts bei der Übergabe eines Blumenstraußes an seine Nachfolgerin. „Es ist für mich eine große Ehre und ich bin richtig stolz, hier stehen zu können. Tauberrettersheim ist für mich meine Heimat, auch wenn ich erst seit 1986 hier wohne“, so die ersten Worte von Fries nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses. „Da Hermann Öchsner eine gute Gemeinde übergibt, muss ich mich in erster Linie über diverse Seminare in mein Amt einarbeiten.“

Foto: Markhard Brunecker

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Tauberrettersheim
  • Markhard Brunecker
  • Hermann Öchsner
  • Paul Wunderlich
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!