Dipbach

Katzenvermehrung und Katzenelend

Appell an Katzenbesitzer und Unterstützung der Katzenhilfe
Die am rechten Auge verletzte Katze in Dipbach. Sie wurde mit einem Luftschutzgewehr angeschossen. Das Projektil hat die Tierklinik in Reichenberg herausoperiert. Foto: Marion Barthel
Dorfbewohner in Dipbach haben im Bereich Hauptstraße, Bayernstraße und Seeweg eine zunehmende Zahl an Katzen bemerkt. Es waren auch zwei Jungtiere dabei.Da die meisten Katzen schwarz sind, ist die Unterscheidung und Einschätzung der Zahl schwierig. Ostern 2018 hat Marion Barthel mit Hilfe der Lebendfallen der Katzenhilfe Würzburg insgesamt vier Kater und zwei Kätzinnen eingefangen. Alle waren vermehrungsfähig. Sie wurden von Vertragstierärzten kastriert bzw. unfruchtbar gemacht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen