WÜRZBURG

Keine Stele für Würzburg

Es wird keine Stauferstele auf dem Kiliansplatz geben. Der Stifter, der Würzburger Jurist Dieter Salch, zieht sein Angebot zurück.
Kiliansplatz: Es wird keine Stauferstele geben. Foto: Foto: Theresa Müller
Es wird keine Stele auf dem Kiliansplatz geben, die an die Stauferfamilie und ihre Verbindung zu Würzburg erinnert. Im Stadtrat wurde bekannt gegeben, dass der Stifter, der Würzburger Jurist Dieter Salch, sein Angebot zurückzieht. Nach einer denkmalschutzrechtlichen Genehmigung im städtischen Bauausschuss schien der Weg zuerst geebnet. Doch dann reklamierten zehn Stadträte ihre Genehmigung und das Projekt musste noch mal neu in den Stadtrat. Doch Salch kam einer großen Diskussion zuvor und erklärte schriftlich seinen Rückzug. Gegner einer solchen 2,75 Meter hohen Stele waren der Kunstreferent der Diözese ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen