WÜRZBURG

Kickers: Mitglieder stimmen Fusion zu

Die Würzburger Kickers sind auf dem besten Weg, einer größten Fußballvereine Unterfrankens zu werden. Bei der Mitgliederversammlung war aber doch einiger Frust zu spüren.
Aufstiegsfeier Kickers
Da war die Kickers-Euphorie auf dem Höhepunkt: Tausende Menschen feierten im Mai 2016 in der Eichhornstraße den Zweitliga-Aufstieg ihrer Mannschaft mit Trainer Bernd Hollerbach (li.) und Daniel Sauer (re.) von der Kickers AG. Foto: Daniel Peter
Die Würzburger Kickers wollen einer der größten Fußballvereine in Unterfranken mit rund 1600 Mitgliedern werden: Die Mitgliederversammlung des Vereins hat am Montag ohne Gegenstimme eine Satzungsänderung beschlossen und damit den Weg zur geplanten Fusion mit dem Post SV Sieboldshöhe frei gemacht. Rothosen-Präsident Michael Schlagbauer und Daniel Sauer, Vorstandsvorsitzender der Würzburger Kickers AG, beklagten dabei in Anwesenheit von Hauptsponsor Thorsten Fischer erneut die mangelnde Unterstützung von Seiten der Stadt und übten scharfe Kritik an Teilen des Stadtrats und der Verwaltung. Sauer: „Team ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen