WÜRZBURG

Kiliani: Halbe Million Besucher sind fast geschafft

Gute Laune, gute Zahlen, wenig Polizei-Einsätze: Das ist die Halbzeitbilanz auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg.
Kiliani Volksfest
Halbzeit auf Kiliani: Gute Zahlen, gute Stimmung, wie hier am „Piratenfluss“. Foto: Daniel Peter

Das Sicherheitskonzept von Stadt und Polizei greift, das Kiliani-Fest auf der Talavera ist ein sicherer Ort. Dass es dennoch kleinere Einsätze für die Ordnungshüter gibt, liegt auch an den Besucherzahlen: Nach elf Tagen Rummel haben die städtischen Organisatoren schon mehr als 410.000 Besucher gezählt.

„Wir hoffen, bis spätestens Mittwoch die halbe Million voll zu machen“, sagt Uwe Zimmermann vom Ordnungsamt. Er bilanziert so: Ein besucherstarkes erstes Wochenende wird abgelöst von Wetterkapriolen auf dem Platz.

Schade: Petrus schlug die Einfallstore zum Festplatz am Familien-Nachmittag mit zwei Regenperioden zu. „Wenn es um 15 Uhr regnet und um 18 Uhr Starkregen einsetzt, kommen keine Familien mehr auf den Rummel.“

Für ihn sind die am meisten umlagerten Fahrgeschäfte das Abenteuer im „Alpenhotel“, der „Sky Fall“ mit seinen 80 Metern Höhe, das Riesenrad und die „Wilde Maus“.

Video

Kiliani 2017: Beim Volksfest geht es hoch hinaus! - Langsam geht es 80 Meter in die Höhe beim Freefall-Tower auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg. Und dann: drei Sekunden freier Fall. Wir haben den Turm vorab schon einmal getestet und attestieren: nichts für schwache Nerven!

Polizeisprecherin Kathrin Reinhart ist mit den Kiliani-Besuchern sehr zufrieden. Sie spricht von einem friedlichen Fest.

Sechs Körperverletzungen zählte die eigene Polizeiwache auf dem Rummel, drei einfache und drei gefährliche, bei denen Schlagstock und Maßkrug die Waffen waren.

Auch der Jugendschutz greift auf dem Platz: Bisher wurden zwei betrunkene Minderjährige im Alter von 15 und 16 Jahren aufgegriffen.

Video

Ein Fest, eine Familie: Ein Schaustellerpaar spricht über Kiliani - Seit zehn Jahren verkauft das Das Schaustellerpaar Eickholz gemeinsam auf dem Kiliani in Würzburg. Im Video erzählen sie, wie wichtig der Zusammenhalt auf dem Festgelände ist und was Ihnen die Kiliani-Familie bedeutet.

Festwirt Michael Hahn steht noch unter dem Eindruck des  Festzuges mit 2200 Teilnehmern,  die am Eröffnungswochenende durch die City gezogen waren. Er sprach von Gänsehautgefühlen, als alle zusammen im Festzelt das Frankenlied sangen.

Und auch Norbert Lange, Geschäftsführer der Würzburger Hofbräu, sagt, man sei mit dem Festbierumsatz sehr zufrieden und spricht von toller Stimmung bei den Bands im Zelt.

Rückblick

  1. Kiliani: Es wurde geschubst, gegrabscht und gepinkelt
  2. Kiliani-Endspurt in Würzburg: Mehr Arbeit für die Sanitäter
  3. Kiliani-Zwischenfall: Besucher saßen im Fahrgeschäft fest
  4. Kiliani: So ernst nimmt Würzburgs Polizei den Jugendschutz
  5. Kiliani Würzburg: Nachtschicht mit den Sanitätern
  6. Halbzeit: Mehr Besucher beim Kiliani-Volksfest in Würzburg
  7. Die 10 schönsten Kiliani-Bilder auf Instagram
  8. Kiliani 2019: Die Bilder von Anstich, Feuerwerk und Festzug
  9. Das erwartet Besucher in diesem Jahr beim Würzburger Kiliani
  10. Darum bekommen wir von Volksfesten wie Kiliani nie genug
  11. Parken, Programm, Feuerwerk: Alle Infos zu Kiliani 2019 in Würzburg
  12. Umleitungen während des Kilianifestzuges
  13. Kiliani: Kein Rekord, aber "satte 800 000" Besucher
  14. Würzburger Kiliani gut besucht
  15. Sicherheitskräfte auf Kiliani: Bisher friedliches Volksfest
  16. Trotz Unfall positive Zwischenbilanz auf  Kiliani
  17. Nach Kiliani-Unfall: Kameras überwachen Achterbahn
  18. Kiliani: Kindertruppe testet den Spaßfaktor auf dem Volksfest
  19. Neuer Schaustellersprecher: Amt wandert vom Vater Distel zum Sohn
  20. Kiliani-Unfall: Ursache war menschlicher Fehler
  21. Starker Auftakt auf Kiliani
  22. Rossinis bringen Schwung ins Zelt
  23. Von einer Tauchfahrt des Grauens bis zur Riesenschaukel
  24. 2017: Ein sicheres Kiliani-Volksfest
  25. Kiliani-Besucher: Bisher 590.000 Volksfest-Fans
  26. Mit Happy Sound auf den Festen
  27. Musiker erinnern sich: Mit Happy Sound auf den Festen
  28. Kiliani: Heimkinder hatten freie Fahrt auf den Karussells
  29. Kiliani-Schausteller: Zwischen Rummel, Eis und drei Fiffis
  30. Kiliani: Halbe Million Besucher sind fast geschafft
  31. Urgesteine erzählen: Wie Kiliani früher war
  32. Im Kiliani-Zelt fliegen die Fäuste
  33. Strahlende Kinderaugen: Freie Fahrt auf Kiliani
  34. Kiliani-Wallfahrtswoche mit Reliquienprozession eröffnet
  35. Mit nur einem Schlag: Das Kiliani-Volksfest ist eröffnet
  36. Volksfestbesuch: Erste Wahl ist die Straßenbahn
  37. Entspannt mit der Bahn zum Kiliani-Volksfest
  38. Sonderaktionen: Neu auf Kiliani: „Best friends day“
  39. Partyzeit: Wenn die „Spitzbuam“ das Kiliani-Festzelt rocken
  40. Kiliani-Volksfest: Mit dem Skyfall in die Tiefe rauschen
  41. Stadt und Schausteller: Zwei Feuerwerke am Himmel
  42. Nach dem Kiliani-Festzug: Ein Lied aus 2200 Kehlen
  43. Kiliani: Wallfahrtswoche und Volksfest
  44. Kiliani-Volksfest: 80 Schausteller wetteifern um Rummelfans
  45. Kiliani: Rucksack-Kontrolle am Zelt
  46. Absage der Sandkerwa: Wie sicher sind die Würzburger Feste?
  47. Sommerwetter löst Kiliani-Boom aus
  48. Kiliani: Bisher 700.000 Besucher auf der Talavera
  49. Kiliani: In dieser Lok fuhr schon die Oma
  50. Eine Kindheit zwischen Mandeln und Zuckerwatte

Schlagworte

  • Würzburg
  • Ernst Jerg
  • Besucher
  • Bierzelte
  • Brauereien
  • Dirndl
  • Fahrgeschäfte (Volksfeste)
  • Feier
  • Kiliani
  • Michael Hahn
  • Polizei
  • Uwe Zimmermann
  • Volksfeste
  • Würzburger Hofbräu
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!