WÜRZBURG

Kiliansbrunnen wird jetzt angepackt

Es ist der Durchbruch in einer scheinbar unendlichen Geschichte: Bis Ende März wird der Kiliansbrunnen vor dem Hauptbahnhof abgebaut, dann saniert. Schon ab Mai nächstes Jahres soll er wieder sprudeln. Der Stadtrat beschloss am Donnerstagabend das Sanierungskonzept.
111 Jahre ist er alt, der marode Kiliansbrunnen vorm Bahnhof. In diesem Jahr wird er endlich saniert. Norbert Schwarzott
111 Jahre ist er alt, der marode Kiliansbrunnen vorm Bahnhof. In diesem Jahr wird er endlich saniert. Norbert Schwarzott Foto: Foto
Als einzige Gegenstimme stellte sich CSU-Mann Thomas Schmitt gegen das von Stadtbaurat Christian Baumgart vorgestellte Konzept. Ansonsten herrscht große Erleichterung, dass nun endlich ein machbarer Weg für die Restaurierung des 111 Jahre alten Denkmals am Bahnhof gefunden ist. Sie soll knapp eine Million Euro kosten. Mit neuer Technik und Außenanlagen sind insgesamt 1,2 Millionen Euro veranschlagt. Im Mai 2008 soll der Kiliansbrunnen wieder in Betrieb genommen werden. Über diesen Beschluss freut sich vor allem CSU-Stadtrat Willi Dürrnagel vom Initiativkreis zur Erhaltung historischer Denkmäler. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen