RANDERSACKER

Kinder verschwinden im toten Winkel

Der Ausdruck vom sogenannten „toten Winkel“ ist für Eltern, Kinder und Gäste des Kindergartens Randersacker seit Samstag untrennbar mit einem einprägsamen Bild verbunden.
Gefahr droht: Die Kinder und Eltern vor und neben dem Lkw (großes Bild) verschwinden für den Lkw-Fahrer komplett im toten Winkel. Er kann sie überhaupt nicht sehen. Foto: Fotos: Traudl Baumeister
Der Ausdruck vom sogenannten „toten Winkel“ ist für Eltern, Kinder und Gäste des Kindergartens Randersacker seit Samstag untrennbar mit einem einprägsamen Bild verbunden. Eine große, winkende Gruppe Menschen wurde am Tag der Verkehrssicherheit zum Symbol für eine immense Gefahr. Die fröhlichen Kinder und Eltern standen auf einem am Boden liegenden, orangenen Dreieck neben einem Lkw.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen