HÖCHBERG/WÜRZBURG

Kinderbesuch auf der Malteserwache

Kinderbesuch auf der Malteserwache
(gmv) Die 19 Vorschulkinder der Katholischen Kindertagesstätte Mariä Geburt in Höchberg hatten viele Fragen, als sie mit ihren Erzieherinnen der Malteser Rettungswache in der Zellerau einen Besuch abstatteten. Die beiden Rettungsassistenten David Braunreuther und Stefan Brandmeier beantworteten alle geduldig und führten die Kleinen durch die Wache. Besonders spannend war dabei, einen Rettungswagen anzuschauen und die verschiedenen Geräte auszuprobieren. „Wir möchten den Kindern die Angst zu nehmen“, freute sich Braunreuther über das Interesse der kleinen Gäste. „Denn ein Kind, das bei einem solchen Besuch schon mal einen Rettungswagen von innen gesehen und auf der Liege gelegen hat, ist bei einem echten Notfall viel ruhiger“, so der Rettungsassistent. Foto: Christina Gold
Die 19 Vorschulkinder der Katholischen Kindertagesstätte Mariä Geburt in Höchberg hatten viele Fragen, als sie mit ihren Erzieherinnen der Malteser Rettungswache in der Zellerau einen Besuch abstatteten. Die beiden Rettungsassistenten David Braunreuther und Stefan Brandmeier beantworteten alle geduldig und führten die Kleinen durch die Wache. Besonders spannend war dabei, einen Rettungswagen anzuschauen und die verschiedenen Geräte auszuprobieren. „Wir möchten den Kindern die Angst zu nehmen“, freute sich Braunreuther über das Interesse der kleinen Gäste. „Denn ein Kind, das bei einem solchen Besuch schon mal einen Rettungswagen von innen gesehen und auf der Liege gelegen hat, ist bei einem echten Notfall viel ruhiger“, so der Rettungsassistent.

Schlagworte

  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Kindertagesstätten
  • Rettungswachen
  • Schwangerschaft und Geburt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!