KLEINRINDERFELD

Kinderhorde fordert Bürgermeisterin heraus

Bürgermeisterin Eva Linsenbreder kam mächtig in Bedrängnis: Ausgestattet mit Ghettoblaster und Bollerwagen stürmten die Kinder der Kita „St. Martin“ das Rathaus.
Kinderhorde fordert Bürgermeisterin heraus
(gmv) Ausgestattet mit Ghettoblaster und Bollerwagen stürmten die Kinder der Kita „St. Martin“ das Rathaus und Bürgermeisterin Eva Linsenbreder (im Bild hinten rechts) blieb nichts anderes übrig, als sich zu ergeben. Foto: Foto: Gemeinde
Ausgestattet mit Ghettoblaster und Bollerwagen stürmten die Kinder der Kita „St. Martin“ das Rathaus und Bürgermeisterin Eva Linsenbreder (im Bild hinten rechts) blieb nichts anderes übrig, als sich zu ergeben. Gemeinsam mit Kita-Leiterin Daniela Reuß (hinten links) setzten sich die rund 50 „wackeren Recken“ bei den anschließend geführten „Friedensverhandlungen“ mit einem Kompromissangebot durch: Den Rathausschlüssel behalten durfte die Chefin nur dank einer Gegenleistung: jeder Menge Süßigkeiten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen