WÜRZBURG

„Kindertagespflege ist kein Hobby“

Viele Tagesmütter können von ihrem Lohn nicht leben. Mit einer Unterschriftenaktion kämpfen sie derzeit auch in Mainfranken für eine bessere Bezahlung.
Tagesmutter im Alltag
Ihr Job ist schlecht bezahlt, finden viele Tagesmütter. Mit einer Petition wenden sie sich jetzt an die Politik. Foto: Archivfoto: Jan Strobel, dpa
Tagesmütter in ganz Deutschland kämpfen derzeit um bessere berufliche Bedingungen, denn viele können von ihrem Lohn nicht leben. Daher haben sie unter dem Motto „Kindertagspflege ist kein Hobby“ eine Onlinepetition gestartet. Mit dieser Unterschriftensammlung wollen sie eine Anerkennung ihrer Tätigkeit als ordentlicher Beruf erreichen. Knapp 40 000 Unterstützer haben die Petition bis gestern unterzeichnet. Jennifer Hartmann hat die Petition ins Leben gerufen „Die Kindertagespflege muss als eigenständiges Berufsbild anerkannt werden. Wir sind pädagogische Fachkräfte, die mit allen Risiken, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen