HETTSTADT

Kirchturmuhr in neuem Glanz

Ab sofort weiß die Hettstadter Bevölkerung wieder, was die Stunde geschlagen hat. Nach der Restaurierung wurde das Zifferblatt an der St.-Sixtus-Kirche wieder montiert.
Die Montage von Ziffernblatt und Zeiger in luftiger Höhe nahmen René Hennenberg von der Firma Löwen-Restaurierung (links) gemeinsam mit Bauhofleiter und Elektriker Dieter Fleischer (rechts) mit technischer Hilfe durch einen Hubsteiger vor.
Ab sofort weiß die Hettstadter Bevölkerung wieder, was die Stunde geschlagen hat. Nach der Restaurierung wurde das Zifferblatt an der St.-Sixtus-Kirche gerade rechtzeitig zur Premiere der Dorfweihnacht am kommenden Wochenende wieder am Turm montiert. Fast zwei Monate hatte der Kirchturmuhr das Ziffernblatt gefehlt, nachdem es zur Restaurierung weggenommen worden war. Die Uhr in dem weithin sichtbaren Turm aus dem Jahr 1598 tickte dennoch weiter und sorgte auch wie gewohnt für den Glockenschlag. Allerdings ohne dass die Uhrzeit ablesbar war. Überhaupt war dies zuletzt schwierig, nachdem das Ziffernblatt durch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen