WÜRZBURG

Kita im Keller

Träger eines Kindergartens zu sein ist kein einfaches Unterfangen. Viele Vorschriften, hohe Ansprüche der Eltern, finanzielles Risiko. In vielen Kirchengemeinden kümmert sich der Pfarrer nebenbei um die Kita – meist klappt das, aber nicht immer.
Der Kindergarten der Gnadenkirche: Eigentlich liegt er ganz idyllisch, doch die Lage im Tiefparterre ist nicht optimal. Foto: Foto: EPD
Träger eines Kindergartens zu sein ist kein einfaches Unterfangen. Viele Vorschriften, hohe Ansprüche der Eltern, finanzielles Risiko. In vielen Kirchengemeinden kümmert sich der Pfarrer nebenbei um die Kita – meist klappt das, aber nicht immer. Früher wurden Kinder schlicht aufbewahrt. Und mit der Pädagogik war es damals oft auch nicht so weit her. Heute sind Kindertagesstätten und Kindergärten hochkomplexe Einrichtungen – für die Erzieher, die mit den Kindern arbeiten, aber auch für die jeweiligen Träger. Oft sind das auch evangelische Kirchengemeinden, also Pfarrerinnen und Pfarrer, die sich ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen