GÜNTERSLEBEN

Klara Schömig ist die erste Bürgermeisterin von Güntersleben

Mit 54 Prozent der Stimmen hat Klara Schömig einen komfortablen Vorsprung vor ihrem CSU-Mitbewerber Michael Freudenberger geschafft – und setzt auf seine Unterstützung.
Vor dem Günterslebener Rathaus wartete eine Menschenmenge gespannt auf das Ergebnis der Bürgermeisterwahl. Siegerin Klara Schömig (mit Blumenstrauß) wurde von Bürgermeister Ernst Joßberger begleitet. Foto: Foto: Christian Ammon
Gespannte Stille, als Wahlleiter Uwe Schömig ans Mikrofon tritt und das Wahlergebnis bekannt gibt: 1263 zu 1064 Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von knapp 68 Prozent. Ein mit 54 Prozent der Stimmen komfortabler Vorsprung für Klara Schömig von den Unabhängigen Bürgern vor ihrem CSU-Mitbewerber Michael Freudenberger. Der ganz große Jubel blieb jedoch aus. Beiden war anzumerken, dass ihnen die Monate des Wahlkampfs mit Hausbesuchen, zahlreichen Gesprächen und den großen Wahlkampfveranstaltungen noch in den Knochen stecken. Ein fairer und sachlich geführter Wahlkampf hat damit sein Ende gefunden. Fairer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen