HÖCHBERG

Kleine Modelle in einer großen Ausstellung

Der Höchberger Siegfried Ebel sammelt über Jahrzehnte hinweg Modelleisenbahnen. Nun spendete er sie komplett an das DB Museum in Nürnberg.
Mit dieser kleinen Lokomotive fing 1966 alles an. Daraus wurde die größte private Spezialsammlung in ganz Deutschland. Foto: Foto: Matthias Ernst
Alles begann kurz vor der Geburt des ersten Sohnes. Damals schenkte ihm seine Frau Uda eine kleine Eisenbahnlokomotive, eine der Baureihe 01, der Spur „N“. Viele Jahre später wurde daraus die größte Sammlung von Lokomotiven und Waggons. Dank der Sammelleidenschaft von Professor e.m. Siegfried Ebel trug er über 14 000 Einzelmodelle zusammen. Das Besondere: Er katalogisierte sie auch alle. Viele seiner Aufstellungen sind ein Standardwerk für alle Sammelbegeisterten in der ganzen Welt geworden. Der ehemalige Lehrstuhlinhaber für Pharmazie in Würzburg sammelte, was das Zeug hielt. Überall auf der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen