KLEINRINDERFELD

Kleinrinderfelder diskutieren Rauchverbot

Seit 2010 gilt in Bayern das Rauchverbot in allen öffentlichen Gebäuden. In Kleinrinderfeld erhitzte ein beharrlicher Raucher nun die Gemüter.
Kippe
Symbolbild
Seit 2010 gilt in Bayern das Rauchverbot in allen öffentlichen Gebäuden. Die meisten Mitbürger haben akzeptiert, dass man in Gaststätten oder öffentlichen Gebäuden zum Rauchen vor die Tür gehen muss. Auf Bahnhöfen und Bahnsteigen gibt es Raucherzonen, Besucher öffentlicher Gebäude haben sich daran gewöhnt, durch eine Wolke aus blauem Dunst Gebäude zu betreten, weil die Raucher davor stehen. Auch die Industrie hat spezielle Raucherzonen innerhalb ihrer Gelände eingerichtet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen