WÜRZBURG

Klima-Demo: Schule droht Verweise an

„Wer zur Demo geht, bekommt einen Verweis“ - Wie Würzburger Schulleiter auf die Teilnahme ihrer Schüler an der Klima-Demo reagieren und was die Gewerkschaft dazu sagt.
Von Drohungen lassen sich diese Schüler nicht aufhalten. Sie basteln Plakate für die Demo für mehr Klimaschutz am Freitag. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Wie viele Studierende und Schüler am Freitag in Würzburg auf die Straße gehen, weiß momentan keiner. Aber deutschlandweit nimmt die Jugendbewegung „Fridays for Future– gemeinsam gegen den Klimawandel“ Fahrt auf. Waren im Dezember in einer Handvoll Städten Demos angemeldet, sind dieses Mal um die 50 Städte dabei. Und einen Freitag später geht es weiter. Interview: "Einige Lehrer werden uns bei der Demo begleiten" „Wie viele Schüler kommen, hängt auch davon ab, ob ihnen Repressalien angedroht werden“, meint Josefine Feiler vom Veitshöchheimer Gymnasium. Die 17-jährige ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen