WÜRZBURG

Klimaschutz wird ganz konkret

Alle reden vom Klimaschutz, die Stadt Würzburg will das Thema konsequent angehen. Nun wurde ein Vertrag mit der gemeinnützigen Energie-Agentur Oberfranken unterzeichnet, die Würzburg in den kommenden drei Jahren bei der Beteiligung am Pilotprojekt „European Energy Award“ betreuen soll.
Unterzeichnung des Beratervertrags für den Energie Award mit Reiner Knoll von der Energie-Agentur (links) und OB Pia Beckmann, „sekundiert“ von Umweltreferent Wolfgang Kleiner.
Unterzeichnung des Beratervertrags für den Energie Award mit Reiner Knoll von der Energie-Agentur (links) und OB Pia Beckmann, „sekundiert“ von Umweltreferent Wolfgang Kleiner. Foto: FOTO christian Weiss
Ziel ist, auf breiter Ebene und nachweisbar den Energieverbrauch und den Ausstoß von Kohlendioxid-Emissionen in der Stadt einzudämmen. Am Ende steht dann eine Zertifizierung, die nur dann verliehen wird, wenn die Stadt in puncto Klimaschutz auch wirklich weiter gekommen ist. Würzburg ist damit eine von 14 bayerischen Städten und Gemeinden, die sich an dem geförderten Pilotprojekt beteiligen und die einzige Großstadt über 100 000 Einwohner. Damit hat die Stadt vor allem auch die Möglichkeit, das Thema auf breiter Ebene anzugehen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen