Würzburg

Klimawandel: Drei Szenarien für Würzburg

Es wird heiß: Klimaforscher Heiko Paeth erklärt, was das Klimaziel von Katowice für die Region bedeutet. Und was in Mainfranken passiert, wenn wir alle Ziele verfehlen.
Herbstabend am Alten Kranen
Chillen in der Abendsonne am Main in Würzburg. Dieser Herbst fühlt sich wie ein Sommer an. Foto: Foto: Daniel Peter
Wie das Leben auf der Erde aussieht, wenn der Klimawandel ungebremst weitergeht, das mag sich Professor Heiko Paeth, Klimaforscher von der Uni Würzburg kaum vorstellen. Bei der Konferenz in Paris hatten sich die Staaten schon 2015 im Weltklimavertrag darauf geeinigt, die globale Erwärmung auf unter zwei Grad zu beschränken. Beim UN-Gipfel im polnischen Katowice kamen nun Vertreter von knapp 200 Staaten zusammen, um ein gemeinsames Regelwerk für diesen Weltklimavertrag festzulegen. Aus politischer Sicht könne man den Gipfel als Erfolg bezeichnen, sagt Paeth, aus wissenschaftlicher Sicht allerdings nicht. Denn ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen