OBERPLEICHFELD

Knut-Fete „Bäume für Bäume“ weiterhin erfolgreich

Die Rossinis spielten bei der stimmungsvollen Knut-Fete der ULO am Oberpleichfelder Feuerwehrhaus. Foto: Irene Konrad

Zum fünften Mal hat die Unabhängige Liste Oberpleichfeld (ULO) die „Knut-Fete Bäume für Bäume“ organisiert. Bis in die Nacht hinein wurde bei Glühwein, Kinderpunsch, Bratwürsten und Pommes fröhlich gefeiert.

„Raimund würde genau heute 70 Jahre alt werden. Er hätte Freude daran, dass seine Aktion zur Reduzierung der Kohlendioxid-Emission so erfolgreich weitergeführt wird“, erinnerte ULO-Vorsitzender Franz-Josef Hartlieb an den im Oktober 2014 verstorbenen Bürgermeister Hammer.

Im Januar 2013 hatte die ULO zum ersten Mal tagsüber entsorgte Weihnachtsbäume eingesammelt, um sie abends bei einer Knut-Fete am Feuerwehrhaus zu verbrennen. Vom Erlös der Sammelaktion und des Festes kauft die Partei neue Bäume und pflanzt sie in der Nähe des Spielplatzes am Baugebiet „Obere Straßäcker“. Dort soll „ein kleines Wäldchen“ entstehen.

In diesem Jahr wurden rund 60 ausgediente Christbäume im Dorf gesammelt. Bei der Bäume-für-Bäume-Fete am Abend war das Wetter optimal. „Kalt, aber windstill und trocken“, freuten sich die Veranstalter. Lichtspiele in den Bäumen, ein kleines Zelt, Stehtische, Wärmepilze und Feuertonnen verbreiteten eine romantische Atmosphäre. Für die Stimmung sorgten wieder die Rossinis. Schon bei ihrem ersten Lied „Lollipop“ wippten die Partyfreunde begeistert mit. Manch italienischer Schlager wie „Marina“ versetzte die Gäste zurück in alte Zeiten. Auch mit aktuellen Hits luden die drei Rossinis zum Mitklatschen und Tanzen ein.

Schlagworte

  • Oberpleichfeld
  • Irene Konrad
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!