WÜRZBURG

Koch der Stadtmensa tot

Tödlich verunglückt: Stadtmensa-Küchenchef Karl-Heinz Beckert.
Tödlich verunglückt: Stadtmensa-Küchenchef Karl-Heinz Beckert. Foto: FOTO THOMAS Obermeier

(br) Karl-Heinz Beckert, Küchenchef der Stadtmensa des Studentenwerkes, ist tot. Bei Baumfällarbeiten wurde er von einem umfallenden Stamm begraben und so schwer verletzt, dass er wenige Stunden nach dem tragischen Unglück im Krankenhaus starb.

Der 53-Jährige begann seine Ausbildung zum Koch im Hotel Strauß und sammelte ein halbes Jahr Erfahrungen mit der internationalen Küche auf Teneriffa. Durch die Bekanntschaft mit einem Kapitän kochte Beckert Ende der 70er Jahre auf Schiffen, die den Rhein entlang fuhren, und wechselte später auf ein Countainerschiff, das ihn rund um die Welt transportierte.

1986 fing der Koch seine Arbeit in der Stadtmensa an, neun Jahre später wurde er Küchenleiter. Im vergangenen Jahr wurde Beckert mit dem goldenen Tablett ausgezeichnet. Der Preis wird von der Zeitschrift Unicum an die beste Mensa Deutschlands verliehen.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!