Oberdürrbach

Kommentar: Flugzeugkauf am Schenkenturm ist der richtige Schritt

Lang schon beklagen sich Bürger über den Fluglärm vom Schenkenturm. Jetzt sollte die Möglichkeit genutzt werden den Streit zu beenden. Auch wenn es Steuergelder kostet.
Eine solche Maschine vom Typ DYNAMIC WT 9-UL des tschechischen Herstellers ISS Aviation möchte der Flugsportclub Würzburg am Schenkenturm als Ersatz für seine laute Schleppmaschine kaufen. Kostenpunkt: 160 000 Euro. 80 000 Euro bringt der Verein selber auf, die anderen 80 000 Euro sollen aus Zuschüssen, Spenden und von Sponsoren kommen. Foto: ISS-AVIATION

Die Flugsportler am Schenkenturm haben ein funktionsfähiges Schleppflugzeug, das die Ansprüche an den Lärmschutz erfüllt. Das hat das Luftamt Nordbayern bestätigt. Jetzt würde ihnen eine Änderung der Luftfahrtgesetze erlauben, ein Ultraleichtflugzeug einzusetzen, das bei Vergleichsflügen um zehn Dezibel leiser war. Das hört sich nach nicht viel an, wird aber als Halbierung des Geräuschpegels empfunden. Die Flieger wollen nun ein solches Flugzeug anschaffen, wohlgemerkt, sie müssen es nicht. Denn es ist teuer. Ohne eine finanzielle Beteiligung der umliegenden Gemeinden, deren Bürger im Wesentlichen von der Maßnahme profitieren, können sie es nicht stemmen, sagen die Flieger. Die Gemeinden Margetshöchheim und Veitshöchheim, die Sparkasse und die Stadt Würzburg beteiligen sich deshalb, nur der Gemeinderat Zell entschied sich dagegen. Also sammelten Zeller Bürger. Jetzt muss der Kreistag entscheiden, ob auch er Steuergelder dafür geben will. Das ist nicht leicht. Aber wann sind Steuergelder besser investiert, als wenn sie für das Wohl der Bürger selbst eingesetzt werden? Und endlich mehr Ruhe für alle bedeuten. 

Schlagworte

  • Oberdürrbach
  • Ernst Lauterbach
  • Flugzeuge
  • Lärmschutz
  • Oberdürrbach
  • Stadt Würzburg
  • Streitereien
  • Ultraleichtflugzeuge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!