Würzburg

Kommt jetzt eine eigene Fahrradbrücke neben der Löwenbrücke?

OB Christian Schuchardt hält eine Fahrradbrücke für die beste Lösung und wehrt sich gegen Kritik am Rathaus. Dabei hatte die Stadtverwaltung die Idee schon verworfen.
"Mit einem roten Teppich auf der Ludwigsbrücke ist es jedenfalls nicht getan", kommentiert Oberbürgermeister Christian Schuchardt die Demo vom Bündnis "Verkehrswende jetzt" – und spricht sich für eine eigene Fahrradbrücke über den Main aus.  Foto: Daniel Peter
Jahrelang hat sich an der Problemstelle Nummer eins für Radfahrer, der Löwenbrücke, nichts getan. Darüber berichtete kürzlich diese Redaktion. Jetzt hat sich Oberbürgermeister Christian Schuchardt zu der beengten Situation auf der Brücke, die sich Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger und Straßenbahn teilen müssen, geäußert: Im Gegensatz zu früher hält er eine neue Fahrradbrücke für die beste Lösung. OB: Die Stadt treibt Verkehrswende schon seit einigen Jahren voran Dies ist einer umfangreichen Stellungnahme zu entnehmen, die Schuchardt zum neuen Bündnis "Verkehrswende jetzt" abgab, darin unter ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen