SOMMERHAUSEN

Konfirmanden tauchten in Luthers Welt ein

Wie im Mittelalter konnte man sich am Samstag in Sommerhausen (Lkr. Würzburg) fühlen. 160 Jugendliche und über 100 Laienspieler machten bei einem Reformationsspiel mit.
Die jungen Laienspieler und Konfirmanden begaben sich in das Mittelalter von Luther – und hatten Spaß daran. Foto: ANGIE WOLF
Wie im Mittelalter konnte man sich am Samstag in Sommerhausen (Lkr. Würzburg) fühlen. Bauern, Adelige, Mönche und viel jugendliches Volk zogen durch die Gassen des Altorts. Bei dem (Schau-)Spiel „Die Reformation ins Spiel gebracht“ machten etwa 160 Konfirmanden aus dem evangelischen Dekanat Würzburg sowie rund 100 Laienspieler mit. Die 13- bis 15-Jährigen aus Sommerhausen, Eisingen, Ochsenfurt, Remlingen, Zell, Altertheim, Rottendorf, Veitshöchheim, Winterhausen und Würzburg hatten sichtlich Spaß an ihren Rollen. Und auch die vielen Laienspieler, zur Hälfte aus dem Ort, waren mit Begeisterung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen