KIRCHHEIM/GEROLDSHAUSEN

Konkrete Pläne für den gemeinsamen Bauhof

Sie sind weit vorangeschritten, die Pläne der Gemeinden Kirchheim und Geroldshausen für einen gemeinsamen Bauhof.
Der alte Kirchheimer Bauhof hinter dem Freibad ähnelt eher einem Provisorium als einem zeitgemäßen Arbeitsplatz. Der neue Bauhofschlepper wirkt wie ein Fremdkörper. Foto: Foto: Christian Ammon
Sie sind weit vorangeschritten, die Pläne der Gemeinden Kirchheim und Geroldshausen für einen gemeinsamen Bauhof. In der vergangenen Sitzung des Kirchheimer Gemeinderats wurde das Vorhaben nun genauer vorgestellt. Dem neuen Bauhof an der Ortseinfahrt nach Moos soll eine 42 Meter lange und 15 Meter breite, in Systembauweise errichtete Halle zur Verfügung stehen. Vorgesehen sind in dem etwa 500 000 Euro teuren Gebäude vier Stellplätze, eine Waschanlage und eine eigene Fahrzeug-Werkstatt. In einem einstöckigen Anbau kommen ein Büro und Sozialeinrichtungen unter. Das 4000 Quadratmeter große Grundstück hat die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen