Hettstadt

Kostspielige LED-Technik für Straßenbeleuchtung

Welches Einsparpotenzial die Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Hettstadt auf zeitgemäße LED-Technik in sich birgt, präsentierten zwei Mitarbeiter der WVV dem Gemeinderat Hettstadt in dessen jüngster Sitzung. Zu einer Entscheidung konnte sich das Gremium allerdings nicht durchringen. Freilich auch deshalb nicht, da damit für die Gemeinde umfängliche Investitionen von 175.000 Euro verbunden sind.

Wegen des entstehenden Investitionsumfangs für die Umstellung der Straßenbeleuchtung in aktuelle LED-Technik empfahl Klaus Gottschlich das Thema im Rahmen der Haushaltsberatungen für das nächste Jahr noch einmal zu behandeln. "Kosten von 175000 Euro sind schließlich ein Wort", betonte Gottschlich. Thomas Sczygiel (SPD/Wählergemeinschaft) allerdings sprach sich für eine möglichst baldige Umsetzung aus. "Es wird mit Sicherheit nicht günstiger, wenn wir warten", meinte Sczygiel.

Für diese Summe würde die Gemeinde Hettstadt allerdings eine bessere Beleuchtungsqualität im Ortsgebiet erhalten. Dazu ist nach der Ermittlung der WVV der Austausch von 354 veralteten Leuchten erforderlich. Darüber hinaus wäre der Umbau von weiteren 67 Leuchten notwendig. Langfristig würde sich dadurch der Energieverbrauch, und folglich die Energiekosten reduzieren, sowie die CO2-Emissionen verringern.

Mit handfesten Zahlen belegte die WVV die Ermittlung des notwendigen Umfangs für eine Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik: Der Investitionssumme von 175000 Euro steht eine jährliche Energiekosteneinsparung von 26.000 Euro gegenüber. Die Investition würde sich somit nach 7,9 Jahren amortisieren. Die jährliche Energieeinsparung bei Komplettumstellung beträgt nach der WVV-Berechnung 119.500 Kilowattstunden, was einer jährlichen CO2-Einsparung von 58 Tonnen entspricht.

Schlagworte

  • Hettstadt
  • Herbert Ehehalt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!