Gaukönigshofen

Krasse Theateraufführung an der Mittelschule

Das Theaterstück führte Jugendlichen auf geradezu brutale Art die Ursachen und Folgen von rechtsradikaler und islamistischer Radikalisierung vor Augen.
Extremismuspräventation an der Gaukönigshöfer Mittelschule. Ramo Ali, Kristina Altenhöfer und Jonathan Held vom Jungen Theater Augsburg zeigen das Stück" Krass- Hauptsache radikal". Foto: Hannelore Grimm
"Toll." Mehr sagt Tobias nicht. Der 13-jährige saß genauso mucksmäuschenstill auf seinem Platz wie die übrigen 60 Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen der Mittelschule Gaukönigshofen, vor denen sich mit dem Theaterstück "Krass -  Hauptsache radikal" ziemlich krasse Szenen in der Turnhalle abgespielt haben. Entwickelt hat das mobile Impulstheaterstück das Junge Theater Augsburg.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen