REGION WÜRZBURG

Kreuzweg der Soldaten

Kreuzweg der Soldaten       -  (eug)   Traditionell hatte der katholische Standortpfarrer aus Veitshöchheim, Martin Klein, Soldaten, Soldatenfamilien, zivile Mitarbeiter sowie Angehörige und Freunde der Katholischen Militärseelsorge zum Kreuzweg eingeladen. Ihn vertrat in diesem Jahr Militärpfarrer Stephan Frank. Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich 100 Teilnehmer an der ersten Station des Kreuzweges am Würzburger Käppele. Das Heeresmusikkorps 12 aus Veitshöchheim stimmte mit einem Choral die Gemeinde ein. Gemeinsam gingen die Gläubigen betend und singend den Kreuzweg bis zur Wallfahrtskirche. Im Anschluss feierten alle zusammen die Eucharistie im Gotteshaus. Hinterher hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit sich im Clubraum des Mannschaftsheimes in der Balthasar-Neumann-Kaserne bei Kaffee und Kuchen zu stärken.
(eug) Traditionell hatte der katholische Standortpfarrer aus Veitshöchheim, Martin Klein, Soldaten, Soldatenfamilien, zivile Mitarbeiter sowie Angehörige und Freunde der Katholischen Militärseelsorge zum Kreuzweg eingeladen. Ihn vertrat in diesem Jahr Militärpfarrer Stephan Frank. Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich 100 Teilnehmer an der ersten Station des Kreuzweges am Würzburger Käppele. Das Heeresmusikkorps 12 aus Veitshöchheim stimmte mit einem Choral die Gemeinde ein. Gemeinsam gingen die Gläubigen betend und singend den Kreuzweg bis zur Wallfahrtskirche. Im Anschluss feierten alle zusammen die Eucharistie im Gotteshaus. Hinterher hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit sich im Clubraum des Mannschaftsheimes in der Balthasar-Neumann-Kaserne bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Foto: Militärseelsorge
Traditionell hatte der katholische Standortpfarrer aus Veitshöchheim, Martin Klein, Soldaten, Soldatenfamilien, zivile Mitarbeiter sowie Angehörige und Freunde der Katholischen Militärseelsorge zum Kreuzweg eingeladen. Ihn vertrat in diesem Jahr Militärpfarrer Stephan Frank. Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich 100 Teilnehmer an der ersten Station des Kreuzweges am Würzburger Käppele. Das Heeresmusikkorps 12 aus Veitshöchheim stimmte mit einem Choral die Gemeinde ein. Gemeinsam gingen die Gläubigen betend und singend den Kreuzweg bis zur Wallfahrtskirche. Im Anschluss feierten alle zusammen die Eucharistie im Gotteshaus. Hinterher hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit sich im Clubraum des Mannschaftsheimes in der Balthasar-Neumann-Kaserne bei Kaffee und Kuchen zu stärken.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Balthasar Neumann
  • Militärseelsorge
  • Soldaten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!