GOSSMANNSDORF

Kritik an Informationsveranstaltung zum Digitalfunk

Der 50 Meter hohe Mast für den neuen digitalen Behördenfunk steht schon seit Mitte Dezember weithin sichtbar auf der Höhe zwischen Goßmannsdorf und der Ochsenfurter Westsiedlung.
Weithin sichtbar: Der 50 Meter hohe Mast für den neuen digitalen Behördenfunk sorgt in Goßmannsdorf für Kritik. Foto: Foto: GERHARD MEISSNER
Eine Informationsveranstaltung zu dem Thema, die Bürgermeister Rainer Friedrich versprochen hatte, soll am kommenden Montag im Goßmannsdorfer Sportheim stattfinden. Den besorgten Bürgern ist das nicht genug. Beim Infoabend sollen nämlich vor allem die Befürworter des neuen Funknetzes zu Wort kommen. So sieht es Diana Dümmler. Die Goßmannsdorferin hatte 200 Unterschriften von Bürgern gesammelt, die sich von dem behördlichen Bauvorhaben überrumpelt fühlten. Sie forderten mehr Information über die neue Funktechnik. Der digitale Behördenfunk soll die bestehenden Funknetze von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen