Uffenheim

Kritische Fragen zum Projekt Gesundheitszentrum

So könnte das Gesundheitszentrum in Uffenheim auf den Gelände einer ehemaligen Gärtnerei in der Sparkassenstraße einmal ausschauen.  Foto: Animation: Von Poll Immobilien

Uffenheim soll ein Gesundheitszentrum bekommen. Ein privater Projektentwickler möchte dies wie berichtet auf den Gelände einer ehemaligen Gärtnerei in der Sparkassenstraße verwirklichen. Jetzt waren Ärzte, Zahnärzte und alle, die etwas mit Gesundheit zu tun haben, zu einer Informationsveranstaltung in den Sitzungssaal des Rathauses geladen. Nicht alle sind mit dem Vorhaben glücklich.

Das Gesundheitszentrum in Uffenheim soll nach den Vorstellungen von Bürgermeister Wolfgang Lampe und dem Projektentwickler, dem Maklerunternehmen von Poll Immobilien aus Ansbach, auf dem ehemaligen Gärtnereigelände in der Sparkassenstraße zwischen Fernwasserstraße und Amtsgartenweg. Fabian Beier (von Poll Immobilien), Florian Wittmann (Wittmann Finanzgruppe) und Helmut Hötzl (Geschäftsführer medi-Ansbach) stellten das Projekt vor und standen Rede und Antwort.

Geplant sind nach den Worten von Wittmann zwei Gebäude, vermutlich dreigeschossig, mit einer Nutzfläche von 3200 bis 3500 Quadratmetern. Vorhanden sein soll ein Café, in dem sich Menschen begegnen können. Auch eine Apotheke ist vorgesehen, ebenso Räume für eine Tagespflege, deren Verwirklichung sich Frank Larsen vom Diakonischen Werk vorstellen kann.

Kooperation mit ortsansässigen Dienstleistern

Möglich seien neben Ärzten und Fachärzten zum Beispiel auch ein orthopädischer Schuhmacher, Ergotherapie oder Logopädie. Wir gehen gerne Kooperationen mit ansässigen Dienstleistern ein", bekräftigte Wittmann. Die könnten dann überlegen, ob sie Mieter oder Käufer einer Immobilie würden. Auch wolle man beim Raumkonzept auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen. Auch von Außen gebe es schon Interessenten. "Es ist gesichert, dass wir bauen können und werden", erklärte Wittmann.

Helmut Hötzl, der seit gut 25 Jahren im Bereich Rehabilitation sowie Prävention tätig ist, zehn Einrichtungen in Mittelfranken betreibt, in Krankenhäusern und Praxen vertreten ist, bald auch in der gerade im Bau befindlichen Diakoneo-Einrichtung in Bad Windsheim, steht Florian Wittmann und Fabian Beier beratend zur Seite. Sein Konzept ist es, mit hiesigen Unternehmern der Gesundheitsbranche zu sprechen, sie in die Planungen mit einzubinden und auszuloten, ob man gemeinsam etwas machen kann. Hötzl betonte im Rathaus die Kooperation und sagte: "Es macht Sinn, in Uffenheim ein kleines Gesundheitszentrum zu schaffen." Und erklärte. "Wir kommen nicht als Heuschrecken. Wir laden alle ein, mit uns etwas zu entwickeln."

Kritik von Arzt, Ergotherapeut und Logopäde

Das Vorhaben allerdings sehen der niedergelassenen Allgemeinarzt Dr.  Hendrik Lohs, der Ergotherapeut Gerhard Meinl und der Logopäde Bernhard Zierhut durchaus kritisch. Lohs betonte, dass hier jeder sein Auskommen habe. Zudem sei man bei den Hausärzten überversorgt. "Jeder hat sein Stück vom Kuchen", erklärte Lohs und beklagte, dass jetzt alles durcheinandergewirbelt werde. Dies sei nicht die Absicht des Immobilienprojekts, betonte Wittmann und hinterfragte, warum immer alles Neue schlecht sei. Es entstehe ein zentraler Ort – und das sei gut für die Menschen, die hier wohnen. Der Uffenheimer Arzt Wolfgang Barz erachtet es als notwendig, dass so etwas rechtzeitig angegangen werden muss. Hötzl sagte, dass Gesundheitszentren sie Zukunft seien, denn es werde eine ärztliche Konzentration bei den Kliniken kommen.

Der Osteopathin Sunta I. Welker gefällt die Vision eines Gesundheitszentrums, wies aber auch auf die wirtschaftlichen Fakten hin. Über die, von vielen wurde der Mietpreis von zehn bis elf Euro pro Quadratmeter als zu hoch empfunden, lasse sich im persönlichen Gespräch reden, versicherte Wittmann, der überzeugt war: "Hier sitzen die richtigen Leute, die das Projekt beleben können." Von denen fragten dann auch einige nach Gesprächsterminen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Uffenheim
  • Gerhard Krämer
  • Allgemeinmediziner
  • Apotheken
  • Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten
  • Ergotherapie
  • Gesundheitswirtschaft
  • Immobilien
  • Logopäden
  • Logopädie
  • Mietpreise
  • Ärzte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!