FÄHRBRÜCK

Kugel auf Fährbrücker Kirchturm ist montiert

Vor fünf Jahren wurde die Kugel vom Fährbrücker Kirchturm aus Gründen der Standsicherheit abgenommen. Am Mittwoch ist sie wieder an ihren angestammten Platz gekommen.
Thomas Schilke und Stefan Lang von der Firma Eid hieven die Kugel über das Geländer auf die Spitze des Kirchturms. Foto: Foto: Irene Konrad
Vor knapp fünf Jahren, im Oktober 2012, wurde die Kugel vom Fährbrücker Kirchturm aus Gründen der Standsicherheit abgenommen. Am Mittwoch ist sie wieder an ihren angestammten Platz gekommen. Für die Arbeiter der Firma „Blechbearbeitung Eid“ war die Montage der Kirchturmkugel mit ihren 80 Zentimetern Durchmesser fast Routine. „Wir sind eigentlich nur auf Türmen unterwegs“, erzählen die Spengler Stefan Lang, Thomas Schilke und Levin Preißl. Von der Firma Eid war die Kupferkugel überholt worden. Einschusslöcher wurden zugelötet, die Dellen ausgebeult und neue Anschlusskragen an den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen