Würzburg

Kulinarische Unterstützung bei der Blutspende

Bei der Essenausgabe (von links) BRK-Helferin Heike Hanenberg, Philipp Spiegel vom pizzabob Heidingsfeld, Claudia Amberger-Berkmann vom Hotel Amberger, Emanuele La Rosa sowie Ilse Semik vom BRK. Foto: Michael Schwarz, BRK Würzburg

"Wir wollen, dass noch mehr Blut fließt". Passender hätte Stadtrat Emanuele La Rosa das Ziel der Kampagne "Blutspendepaten" nicht formulieren können. In einer Partnerschaft unterstützt der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband seit elf Jahren das Würzburger BRK, um die Zahl der Blutspender zu erhöhen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Stadtrat Emanuele La Rosa war einer der Ideengeber der Kooperation und hat auch jetzt wieder die Organisation der Verpflegung in der BRK Geschäftsstelle übernommen. Den Auftakt in dieser Saison machte das Hotel Amberger mit Leberkäse und Kartoffelsalat. Im November können sich Blutspender auf Putenpiccata vom Hotel Strauss freuen, im Dezember serviert das Martinz Bratwürste, im Januar gibt es Pizza von pizzabob in Heidingsfeld und im Februar wird es wieder fränkisch mit Fleischküchle von der Metzgerei Hollerbach. Die Paten für März und April stehen noch nicht fest.

"Wir wollen den lebensrettenden Blutspendern mit leckeren Spezialitäten für deren großartige Hilfe danken", fasst Stadtrat und Gastronom Emanuele La Rosa die Motivation der Gastrobetriebe zusammen. Die Aktion wird immer im Winterhalbjahr durchgeführt. Der nächste Termin ist am Freitag, 15. November, von 15.30 bis 19.30 Uhr.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bereich Hotels
  • Emanuele La Rosa
  • Gastronominnen und Gastronomen
  • Heidingsfeld
  • Pizza
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • lecker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!