Würzburg

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz am Siebold-Gymnasium

Für zwei Schulstunden kehrte die Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus Anna Stolz zurück an ihre alte Schule  Die Staatssekretärin, die 2002 am Siebold-Gymnasium ihr Abitur gemacht hatte, wurde von Schulleiter Hermann Rapps und seiner Stellvertreterin Irmgard Nickel-Göb begrüßt. Stolz nahm am Musikunterricht der Klasse 5b teil, wo mit dem interaktiven Whiteboard gearbeitet wurde. Im anschließenden Deutschunterricht der Q11 war Fontanes Roman Effi Briest das Thema. Dankend nahmen die Oberstufenschüler das Angebot der Staatssekretärin an, ausgehend von diesem Roman die Relevanz aktueller Lehrplaninhalte für ihr späteres Leben zu diskutieren. So wünschten sich einige Jugendliche etwa verpflichtende Praktika in der Oberstufe. Interessant für die Schülerinnen und Schüler war es auch, aus erster Hand Näheres über Werdegang der Staastsekretärin vom Jurastudium in Würzburg über das Bürgermeisteramt in Arnstein bis hin ins Kultusministerium zu erfahren. Auch der Klimaschutz und die Fridays for Future-Demonstrationen kamen zur Sprache. 

Schlagworte

  • Würzburg
  • Abitur
  • Anna Stolz
  • Deutsch-Unterricht
  • Musikunterricht
  • Schulen
  • Schulrektoren
  • Schülerinnen und Schüler
  • Unterricht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!