OCHSENFURT

Kunst im MainÄrztehaus

Auch im Behandlungszimmer sind Bilder der Künstler zu sehen (links: Simone Distler und rechts Dr. Sven Stabenow). Foto: Merten

Arztpraxen mit ihren weißen Wänden sind der ideale Rahmen für Bilder. Dazu kommt, dass die Patienten ihre Wartezeit in einer angenehmen Atmosphäre überbrücken können. In der Allgemeinarztpraxis im MainÄrztehaus (Gloger, Renner, Stabenow, Wirtz) findet zum ersten Mal eine Ausstellung statt. Sie wird von dem Belgisch-Schweizer Maler Gian Merlevede und seiner Frau gestaltet.

Simone Distler hat einen besonderen Bezug zu Ochsenfurt, da sie in Erlach geboren und aufgewachsen ist. Das Thema der Ausstellung ist: Wenn die Seele schwingt. Auslöse für die Ausstellung war ein Hausbesuch von Sven Stabenow bei der Familie Distler in Erlach. Dort sah er die ausdrucksstarken Bilder von Simone Distler, interessierte sich dafür und wollte mehr sehen. Gian Merlevede ist spezialisiert auf Acrylfarben und arbeitet hauptsächlich thematisch. Er sucht den Balanceakt zwischen Rationalität und Intuition. Bei den ausgestellten Bildern wird es dem Betrachter überlassen herauszufinden, was jedes Bild aussagt, so dass man die Gedanken schweifen lassen kann.

Seine Frau Simone Distler zeigt in der Hausarztpraxis eine Auswahl ihrer druckgrafischen Werke. Sie experimentiert mit Holzschnitt auf Leinwand oder kreiert geprägte Collagen in der klassischen Radierung. In vielen ihrer Bilder überschneiden sich Orte oder Situationen. Der Betrachter schaut genauer hin und versucht eine Orientierung zu finden, da die Farben eine helle Leichtigkeit zeigen, die Interesse erweckt.

Schlagworte

  • Arztpraxen
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Schweizerische Maler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!