KIST

Kunst in der Kiste und hochwertiges Gewerbe

Bei der zweiten Bürgerbeteiligung im Rahmen des integrierten nachhaltigen städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (INSEK) Kist wurden über 50 Einzelmaßnahmen detailliert vorgestellt und diskutiert.
So könnte der neue Kulturraum an der ehemaligen Feuerwehr als neues Ortszentrum aussehen. Foto: Visualisierung: Haines-Leger-Architekten
Bei der zweiten Bürgerbeteiligung im Rahmen des integrierten nachhaltigen städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (INSEK) Kist wurden über 50 Einzelmaßnahmen detailliert vorgestellt und diskutiert. Aus den vorangegangenen Ergebnissen der ersten „Zukunftswerkstatt“ im Januar sowie Gesprächen mit der Schulleitung, den Vereinen und Kindern (mit den Eltern bei der Spielplatzbegehung) erarbeitete das Planungsteam konkrete Vorschläge für die künftige Ortsentwicklung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen