WÜRZBURG

Kunst versprühen

Es geht in die heiße Endphase – noch bis Samstagabend schwingen die 16 Künstlerinnen und Künstler des 4. StreetMeet ihre Pinsel und Dosen im Stadtteil Zellerau.
Gemeinschaftswerk: Phillip Katzenberger und Christian Hinz (Kera) arbeiten zusammen. Katze steuert Köpfe bei, Kera die grafischen Elemente. Foto: Alle Fotos: Theresa Müller
Es geht in die heiße Endphase – noch bis Samstagabend schwingen die 16 Künstlerinnen und Künstler des 4. StreetMeet ihre Pinsel und Dosen im Stadtteil Zellerau. So abwechslungsreich wie ihre Namen sind auch die Werke der Sprayer. Sascha Kühnleins (Marode) Stil, der in der Frankfurterstraße 24 ein asiatisches Gemälde an die Hauswand sprüht, ist von seinem Hauptberuf beeinflusst: Der Tatöwierer setzt auf feine Linien. Wer bereits das letzte StreetMeet verfolgt hat, erkennt den grafischen Stil von Christian Hinz (Kera) wieder, der zusammen mit Phillip Katzenberger in der Frankfurterstraße/Ecke ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen