Aub

Kunsthandwerk und Unterhaltung

Hannelore Küstner inmitten ihrer Stofftiere
Hannelore Küstner inmitten ihrer Stofftiere Foto: Alfred Gehring

Kunsthandwerk und offene Ladengeschäfte, vielfältige Unterhaltung und Information bietet der Auber Frühlingsmarkt auch in diesem Jahr wieder. Besonders die Kunsthandwerker sind mit umfangreichem Angebot vertreten.

Eine von ihnen ist Hannelore Küstner aus Adelhofen. Sie näht für ihr Leben gerne. In jungen Jahren sollte sie das Schneiderhandwerk erlernen, aber es kam eben anders. Trotzdem sitzt sie gerne an ihrer Nähmaschine und näht, meistens Stofftiere.

Seit rund zwanzig Jahren näht sie solche niedlichen Tierchen. Zuerst nur für die Familie, für die Kinder. Inzwischen kann sie einen ganzen Zoo davon vorweisen: Hühner, Enten und Bären, Pinguine, Hasen, Küken, Füchse und Schwalben. Eine ganze Sammlung davon hat sie in ihrem Wohnzimmer aufgebaut.

Stofftiere werden auf Märkten verkauft

Als der Zoo immer größer wurde, empfahl man ihr: "Geh doch mal auf einen Markt." Inzwischen verkauft sie ihre selbst gefertigten Tiere. Sie besucht damit Märkte in Volkach und Rothenburg, in Bad Windsheim und in Aub. Selbst auf der Consumenta in Nürnberg hatte sie schon einen Stand. Ihre Stofftiere sind dabei so beliebt, dass ihr sogar schon einmal ein kleines Schwälbchen geklaut wurde.

Am Sonntag, 7. April, wird sie ihre Stofftiere am Auber Frühlingsmarkt anbieten. Dort hat sie ihren Stand zwischen vielen anderen Kunsthandwerkern.

Dem Organisationsteam Bärbel Deppisch, Silvia Pfeufer und Andrea Wassermann ist es gelungen, schon 65 Kunsthandwerker für den Markt zu gewinnen. Die Klöpplerin wird ihre Kunst vorführen ebenso wie die Strohkorb- und Korbflechter und der Kunstschmied, der vor den Augen der Zuschauer aus Metall filigrane Singvögel und Insekten schafft.

Pralinenmacher im Rathaus

Yoga-Socken in allen Farben und selbstgemachte Wattepads aus nachhaltiger Produktion gehören ebenso zum Warensortiment wie wilde Hasen und glückliche Hühner aus Keramik, Häschen aus Papierdraht, bemalte Ostereier, Frühlings- und Glückwunschkarten oder Schönes und Nützliches aus Holz. Der Auber Strickkreis verkauft seine handgestrickten Socken in allen Größen und Farben, die "Wollschnecke" bietet gestrickte und gehäkelte Drachenschals, Tücher und Kissenhüllen an.

Im Obergeschoss des Rathauses hat der Pralinenmacher wieder seinen Stand. Gleich nebenan, passend im Trauzimmer gibt es Braut-Make-Up und kostenfreie Hautberatung. Es gibt Einbände für Gotteslob und Gesangbücher, Selbstvermarkter bieten ihre Waren an, fränkische Spezialitäten vom Creglinger Bauernhof, Nudeln und Eierlikör aus Röttingen, Edelbrände, Liköre, Essig und Wildfruchtmarmelade aus Bad Mergentheim, Eier von glücklichen Hühnern oder Gewürzmühlen aus einheimischen Edelhölzern.

Die Blumenfee und Hasenkinder werden die Besucher des Auber Frühlingsmarktes begrüßen. Die Auber wollen ihre Gäste zum Mitmachen einladen: "Jump in den Frühling" ist angesagt bei Tanzdarbietungen am Marktplatz. Die "Körperakademie" aus Giebelstadt, die Tanzfreunde aus Creglingen, die Pfarreiengemeinschaft Aub-Gelchsheim und die Crazy-Girls der Narrhutia Aub werden nicht nur Tänze aufführen, sondern versuchen, Jung und Alt vom Tanz zum Mitmachen zu animieren.

Läden haben geöffnet

Selbstverständlich haben auch die Ladengeschäfte geöffnet. Es wird wieder einen Fahrradbasar geben, im Hof des Café Aulbach können Kinder beim Wildschweinschießen ihre Geschicklichkeit beweisen, die Älteren können in der Auber Bücherkiste stöbern. Der Erlös geht zu Gunsten des Kaninchen- und Entengeheges im Tierpark Sommerhausen.

Hinter dem Harbach besteht die Möglichkeit, für das Kirchweih-Seifenkistenrennen zu trainieren und mit den bereitgestellten Seifenkisten Testfahrten zu unternehmen. Im Marktbrunnen liefern sich Plastikenten packende Rennen und ein Fahrradbasar ist ebenfalls wieder vorgesehen und ein privater Flohmarkt in der Julius-Echter-Straße vervollständigt das Programm. Im Haus Ars Musica gibt es Mitmachaktionen für Kinder, passend für den Frühling, daneben ab 14 Uhr Kinderschminken und Henna-Tattoos.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Aub
  • Alfred Gehring
  • Artikelsortimente
  • Consumenta
  • Edelholz
  • Eierlikör
  • Farben
  • Frühling
  • Kunsthandwerker
  • Seifenkisten
  • Wirtschaftlicher Markt
  • Zoos und Tierparks
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!