GEROLDSHAUSEN

Kurve zwischen Geroldshausen und Ingolstadt wird entschärft

Die gefährliche Rechtskurve in der Kreisstraße WÜ 33 zwischen Geroldshausen und Ingolstadt soll begradigt werden. Das haben die Mitglieder des Kreisbauausschusses beschlossen. 1,5 Millionen Euro wird dies den Landkreis kosten.

Gerade mal 863 Fahrzeuge, darunter viele landwirtschaftliche, fahren täglich auf der schmalen Straße zwischen Geroldshausen und Ingolstadt. Eine Straße, die meist gerade verläuft und auf der es auch nicht besonders viele Unfälle gibt, ein paar Blechschäden ausgenommen. Auch nicht in der scharfen Kurve.

Jetzt aber bietet sich die Möglichkeit durch das Flurbereinigungsverfahren, das vom Amt für ländliche Entwicklung (ALE) im Bereich der Kreisstraße durchgeführt wird, Flächen zu tauschen, beziehungsweise günstig zu erwerben.

So wird es möglich, den östlich ausgerichteten Zacken zu verlegen und die Straße mit dem Bau eines neuen, 700 Meter langen Abschnitts, zu begradigen. Dieser soll auf eine Breite von sechs Metern ausgebaut werden. Insgesamt wird die Straße um 150 Meter kürzer, was die Unterhaltskosten für den Landkreis etwas verringert.

Landrat Eberhard Nuß würde die „einmalige Chance der Flurbereinigung“ gerne nutzen, um die Kurve zu entschärfen. Eine Einschätzung, die auch viele Kreisräte teilen. Rainer Fuchs (UWG) wies darauf hin, dass dann ein kleines Stück der Straße auf eine Breite von sechs Metern ausgebaut ist, der Rest der Straße mit fünf Metern aber schmäler ist.

Kämmerer Rainer Künzig vom Landratsamt hält einen einheitlichen Ausbau der Kreisstraße für eher schwierig. Denn der Landkreis müsste die nötigen Flächen erwerben – und dies sei bei der guten Qualität der Böden nicht so einfach.

Eva Pumpurs (Bündnis90/Die Grünen) bezweifelte, dass ein Ausbau der Straße bei so wenig Verkehr überhaupt sinnvoll ist. Sie und zwei weitere Kreisräte stimmten daher auch gegen eine Verlegung.

Schlagworte

  • Geroldshausen
  • Thomas Fritz
  • Bündnis 90/ Die Grünen
  • Eberhard Nuß
  • Eva Pumpurs
  • Kreisräte
  • Rainer Fuchs
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!