Kurz & bündig: VdK-Weihnachtsfeier: Treue Mitglieder geehrt

Kurz & bündig: VdK-Weihnachtsfeier: Treue Mitglieder geehrt

Unter seiner Vorsitzenden Christine Buchberger lud der VdK-Ortsverband Zellerau zu einer festlichen vorweihnachtlichen Feier ein. Im vollbesetzten Saal lauschten Mitglieder und Gäste den Harfenklängen von Rabea Buchberger, ein Chor sang alte weihnachtliche Weisen, Rüdiger Freiherr von Neubeck las seine selbst verfasste Weihnachtsgeschichte vor und der Nikolaus mit seinem treuen Knecht Ruprecht brachte für jeden in seinem Sack etwas mit. An diesem Nachmittag wurden auch langjährige Mitglieder geehrt, so auch Anni Jüstel, die dem VdK 50 Jahre die Treue hält und Maria Utschig, die sogar 65 Jahre beim VdK ist. Sie konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Lions-Club Würzburg-West ehrt Wolfgang Tränkle

Der Mediziner Wolfgang Tränkle aus Bad Brückenau ist für sein langjähriges Engagement von 43 Jahren vom Lions-Club Würzburg-West mit der höchsten Auszeichnung der weltweiten Lions-Organisation, dem Melvin Jones Fellowship A-ward, durch District-Governorin Sigrid Thiem und in Anwesenheit von Zonen-Chairman Markus Kießling geehrt worden. Thiem dankte Tränkle für seinen unermüdlichen Einsatz und seine großzügige Spende für das Solarlampen-Projekt im westafrikanischen Guinea-Bissau. Nach wie vor ist Tränkle trotz der großen Entfernung zwischen Würzburg und Bad Brückenau bei allen Veranstaltungen des Lions-Clubs. Foto: Lions Club

Malteser ehren Brigitte Quitschau

Der Stadtverband Würzburg des Malteser Hilfsdienst ehrte wieder eine große Zahl langjähriger Mitglieder. Diözesanleiter Hans-Georg von Mallinckrodt (links) konnte zwei Helfern sogar für über 40 Jahre Mitgliedschaft danken und ihnen die Malteser Ehrennadel in Gold mit Granat anstecken. Ernst Freier und Dieter Helmerich wurden für 40 Jahre ununterbrochenes aktives Engagement bei und mit den Maltesern Würzburg geehrt: „Der Stadtverband wäre ohne Sie nicht vorstellbar“, gratulierte auch Stadtbeauftragter Klaus-Dieter Bopp. Eine besondere Ehrung wurde Brigitte Quitschau (rechts) zuteil. Im Auftrag des Großmeisters des Souveränen Malteser Ritterordens, Frá Matthew Festing, durfte Diözesanleiter von Mallinckrodt, selber Mitglied im Malteserorden, der langjährigen Helferin das Verdienstkreuz „pro merito melitensi“ überreichen. Quitschau ist seit 1964 beim Malteser Hilfsdienst Würzburg aktiv. Die gelernte Kinderkrankenschwester, die auch Rettungssanitäterin ist, fuhr jahrelang ehrenamtlich Rettungsdienst, deckte Veranstaltungen sanitätsdienstlich ab, war bei Papstbesuchen und Katholikentagen dabei und begleitete Wallfahrten nach Rom, Lourdes oder Altötting. Außerdem vertritt sie seit über acht Jahren die Würzburger Malteser als Delegierte in der Malteser Bundesversammlung. Foto: Malteser

Schlagworte

  • Bundesversammlung
  • Malteserorden
  • Weihnachtsgeschichten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!