WÜRZBURG

Landesgartenschau 2016: Der Tag der Entscheidung

Ein zukunftsweisendes Konzept steht, die Begeisterung ist groß, Unterstützung kommt von allen Seiten: Wird Würzburg Ausrichter der Landesgartenschau 2016? An diesem Donnerstag besucht die zwölfköpfige Vergabekommission die beiden verbliebenen Bewerberstädte Würzburg und Bayreuth.
Für die anstehende Entwicklung der geräumten Leighton Barracks wäre, so die Hoffnung,  die Gartenschau ein nachhaltiger Impuls. Was ist der Sinn einer Landesgartenschau, die 1980 Premiere hatte und seit 1990 im zweijährigen Turnus durchgeführt wird? Mit reinen Blümchenteppichen hat sie jedenfalls nichts zu tun. (Für eine größere Ansicht auf die Grafik klicken) „Gezeigt werden sollen Neu- und Umgestaltungen im innerstädtischen oder stadtnahen Bereich, die Beseitigung städtebaulicher oder ökologischer Fehlentwicklungen bzw. die Förderung neuer, ökologisch orientierter Formen der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen