WÜRZBURG

Landesgartenschau 2018: Begeisterung ist ungebrochen

Die Begeisterung ist ungebrochen, der Optimismus groß: Am Samstag haben OB Georg Rosenthal und Umweltreferent Wolfgang Kleiner das erweiterte Bewerbungskonzept für die Landesgartenschau (LGS) 2018 erstmals den Bürgern präsentiert, die mit ihren Ideen an der Erstellung beteiligt waren.
Obwohl erst im Februar feststehen wird, ob sich Würzburg gegen Weiden und Erding durchsetzen kann, gab es in der Franz-Oberthür-Schule bereits zahlreiche konkrete Vorschläge für die Durchführung der LGS auf dem Hubland-Areal. 80 Seiten stark ist die Bewerbungsbroschüre, die Kleiner letzte Woche bei der LGS-Gesellschaft in München abgegeben hat.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen