WÜRZBURG

Landesgartenschau: Nicht alle können sich den Eintritt leisten

Baustellenfest auf dem zukünftigen 
Gelände der Landesgartenschau Würzburg 2018
Bereits das Baustellenfest im Oktober 2017 zog viele Menschen auf das Landesgartenschaugelände am Hubland (im Bild). Den Eintritt kann sich nur nicht jeder leisten. Foto: Daniel Peter

Für die Kulturtafel Würzburg e.V. ist es nicht verständlich, warum die Landesgartenschaugesellschaft kein Kartenkontingent für Menschen erübrigt, die sich den Eintritt in die Landesgartenschau (LGS) nicht leisten können. Andere Großveranstalter würden mit gutem Beispiel vorangehen, so Kulturtafel-Vorsitzende Regine Räder. Die Kulturtafel habe statt Gratis-Tickets eine Absage von der LGS bekommen. Allerdings, so jetzt LGS-Geschäftsführerin Claudia Knoll auf Anfrage dieser Redaktion, sei man bemüht, Spender – zum Beispiel Service-Clubs wie Lions – zu finden, die dann doch noch Karten an die Kulturtafel weitergeben.

Mit gutem Beispiel voran: Zirkus und Sportvereine

Ob die „Traumfabrik“, die schon Hunderte Karten verschenkt habe, der Zirkus Flic Flac oder die Rimparer Handballer bei all ihren Spielen: Solches soziales Engagement würde oft mit riesiger Freude bei den Empfängern der gespendeten Karten belohnt. Einzelne Kulturtafel-Gäste hätten bereits vorsichtig angefragt, ob mit Hilfe der Kulturtafel nicht auch ein Besuch der LGS möglich wäre. Betroffen seien teils Familien mit sehr schmalem Budget, Hartz-IV-Empfänger, Arbeitssuchende und viele mehr – es treffe ausgerechnet „Kinder und Erwachsene, die jeden Cent zweimal umdrehen müssen und doch auch ein bisschen Abwechslung im Grünen verdient hätten“, heißt es in einer Mitteilung der Kulturtafel. Auch die Seniorenvertretung in Würzburg hatte sich kürzlich verärgert über die ihrer Meinung nach viel zu hohen LGS-Eintrittspreise gezeigt.

„Spende wäre ein Image-Gewinn“

Weiter heißt es seitens der Kulturtafel: „Auf der Homepage der Landesgartenschau GmbH werden insbesondere Kinder, Jugend und Familie angesprochen, aber wie soll das bitte gehen bei den angekündigten Eintrittspreisen?“ Eine Familie mit zwei Kindern bis 17 Jahre zahlt für eine Tageskarte regulär 42 Euro – ermäßigt 34. Vorsitzende Räder: „Natürlich hat man bei der LGS Bestimmungen.“ Sie überlegt: „Ich weiß nicht, wie dehnbar diese Bestimmungen sind.“ Ein Entgegenkommen im Sinne einer Kartenspende „wäre sicher ein Image-Gewinn für die Landesgartenschau-Gesellschaft“, so Räder.

Dagegen bittet LGS-Frau Claudia Knoll um Verständnis dafür, dass eine gemeinnützige Gesellschaft Karten nicht verschenkt. Die LGS-Gesellschaft habe diesbezüglich „sehr viele Anfragen. Wo ziehen wir da die Grenze?“ Knoll bittet nun Firmen, Clubs und andere, die bereit wären, Karten zu spenden, sich bei der LGS-Gesellschaft zu melden. „Ich denke, wir werden schon noch mit der Kulturtafel zusammenkommen“, sagt sie.

Landesgartenschau-Info: Tel. (09 31) 37 20 18.

www.lgs2018-wuerzburg.de

Rückblick

  1. Bund Naturschutz: Nach 179 LGS-Tagen eine positive Bilanz
  2. Erneute Ursachenforschung in Sachen LGS
  3. Stadträte sehen Landesgartenschau trotz Millionendefizit als Erfolg
  4. LGS-Defizit: ÖDP stellt Fragen an den OB
  5. Landesgartenschau: Die Stadt muss fünf Millionen drauflegen
  6. Licht und Schatten: Wie OB Schuchardt auf die LGS blickt
  7. "Diese Gartenschau hat so polarisiert wie kaum eine andere"
  8. Warum erfüllte die Landesgartenschau die Erwartungen nicht?
  9. Die LGS in Zahlen: 40 000 Brötchen, 10 500 Bahnkilometer
  10. REWE Hubland: 37 Leute mussten in der Probezeit gehen
  11. Mein LGS-Balkon: Schnäppchenjagd am Zaun
  12. LGS-Mitarbeiter: Ohne sie lief nichts 
  13. Schüler begeisterten sich für die Fliegerei
  14. Zwei Mal LGS in Würzburg: Ein kleiner Foto-Vergleich
  15. LGS: Protest gegen geplanten Tankstellen-Abriss
  16. Wie geht es mit dem LGS-Gelände weiter?
  17. LGS-Tipp: Rottendorfs Wasserschloss
  18. Welche Spielregeln gelten für die Polizei bei Facebook?
  19. Defizit bei der Landesgartenschau: Würzburger Oberbürgermeister ist verärgert
  20. Kommentar: Landesgartenschau hat Erwartungen nicht erfüllt - ist aber auch kein Flop
  21. Zu wenig Besucher: Landesgartenschau fährt voraussichtlich Defizit ein
  22. Bei Anruf Gartentipps
  23. Mein LGS-Balkon: Endsommer-Gefühle oder: Liebeserklärung an einen Balkon
  24. Beeindruckt vom Schwerpunkt Klimawandel auf der LGS
  25. Der Kartoffelmissionar, oder: Wie die Knolle zu uns kam
  26. Schwache Besucherzahlen: Hoteliers widersprechen LGS-Chefin
  27. Gut geschminkt auf die Lego-Baustelle
  28. LGS-Chefin Claudia Knoll: „Die Bettenkapazitäten fehlen“
  29. Über 9000 Besucher beim großen Lichterfest auf der LGS
  30. Warum die Landesgartenschau für Hitzeforscher perfekt ist
  31. Kunstbäume säubern Hubland-Luft
  32. Risikoforscher auf der heißen Landesgartenschau
  33. An der Kreuzung zur LGS haben Radfahrer die Wahl
  34. Sanitäter auf der Landesgartenschau: Mittendrin, immer hilfsbereit
  35. Liebe, Zigaretten und Rock'n'Roll
  36. Der BN als Gartenschau-Begleiter
  37. SOS auf der LGS: Feuerwehr löscht den Pflanzen-Durst
  38. Virtueller Benefizlauf und ein Weltrekord
  39. Sport und Spiele auf der LGS: Das Aktivband 
  40. LGS intern: Im Feierabend zum Gießen antreten
  41. Das LGS-Team: „Immer ist da einer, der einfach hilft“
  42. Landesgartenschau: Wie im Urlaub 
  43. LGS: Feuerwehr im Einsatz gegen die Trockenheit
  44. Junge Floristen verschönern die Blumenhalle der LGS
  45. Jaulen und lächeln mit Lucky Peterson
  46. Warum Kinder Spielplätze brauchen
  47. Quer durch Europa auf der Landesgartenschau
  48. Halbzeit: Bislang 350.000 Besucher auf der Landesgartenschau
  49. Entwicklung am Hubland geht weiter
  50. LGS intern: Sport für Körper und Seele

Schlagworte

  • Würzburg
  • Regina Urbon
  • Landesgartenschau 2018
  • Landesgartenschau Kronach
  • Zirkus und Varieté
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!