REGION WÜRZBURG

Landkreisbürger auf Entdeckungstour in Georgien

Georgien, am Ende von Europa war das Ziel einer vom Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) und der Volkshochschule (VHS) im Landkreis Bamberg veranstalteten Reise. Die Teilnehmer erkundeten das Land zwischen Kaukasus und dem Schwarzen Meer unter der Leitung von Viktor Pechske.
Groß und teuer: Die Reisegruppe vor der Sameba-Kathedrale in Tbillissi der Hauptstadt von Georgien. Foto: Foto: HANNELORE GRIMM
Für die junge Georgierin Nuza Pridonaschwili war es ein Leichtes, die Teilnehmer aus den Landkreisen Würzburg und Bamberg für Georgien zu begeistern, das sich erst in jüngster Zeit für den Tourismus geöffnet hat. Das Land, eingegrenzt von Russland, Armenien, der Türkei und Aserbaidschan bietet auf der Größe, die der von Bayern entspricht, eine Vielfalt von Sehenswürdigkeiten. In der Hauptstadt Tbilissi (Tiflis), die einst als Knotenpunkt zwischen Europa und Asien galt, fesselten die alten Bauten mit ihren landestypischen Schnitzereien die Besucher. Begeistert war die Gruppe auch über die mit immensen ...