Würzburg

Landratsamt: Vorgesetzter soll Mitarbeiter gemobbt haben

Schwere Vorwürfe im Würzburger Landratsamt: Ein Abteilungsleiter soll über Jahre hinweg Mitarbeiter gemobbt haben, Konsequenzen blieben aber aus. Was wusste der Landrat?
Im Würzburger Landratsamt sind Mitarbeiter einer Abteilung gegen das Mobbing durch ihren Vorgesetzten vorgegangen. Aber Konsequenzen blieben aus.   Foto: Thomas Obermeier
Im Landratsamt brodelt es. In einem anonymen Brief an diese Redaktion erhebt jemand schwere Vorwürfe gegen einen Abteilungsleiter der Behörde. "Die Mitarbeiter (weit über die Hälfte) hatten permanent Angst" vor dem Chef und "seinen Gemeinheiten, Launen, Schikanen, falschen Tatsachenbehauptungen", heißt es in dem Schreiben. "Keiner wollte besonders auffallen, denn man könnte ja der/die Nächste sein."  Es wird auch gravierende Kritik an der Personalstelle des Landratsamtes laut. "Beschwerden brachten absolut nichts. Sie verklangen wie Schall und Rauch." Und Landrat ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen