BIEBEREHREN

Leerstand vermeiden und Charakter des Dorfes erhalten

„Ein lebendiges Dorf, in dem der ursprüngliche Charakter auch in der Zukunft erhalten bleibt“. Das ist nach den Worten von Bürgermeister Engelbert Zobel der Grund für ihn und die Gemeinderäte, sich für den Erwerb von Immobilien in der Ortschaft zu entscheiden.
Zum Abbruch bestimmt ist das mehrfach angebaute Häuschen in der Kirchstraße. Foto: Foto: Hannelore Grimm
„Ein lebendiges Dorf, in dem der ursprüngliche Charakter auch in der Zukunft erhalten bleibt“. Das ist nach den Worten von Bürgermeister Engelbert Zobel der Grund für ihn und die Gemeinderäte, sich für den Erwerb von Immobilien in der Ortschaft zu entscheiden. Um in den Besitz von fünf Anwesen zu kommen, hat die Gemeinde etwa 350 000 Euro investiert. Geld, das gut angelegt ist, meint der Bürgermeister. Dem Ortsoberhaupt ist, wie er erklärt, auch daran gelegen, Leerstände oder Baulücken im Dorf zu vermeiden und neue Besitzer zu finden, die das markante Aussehen der Häuser entlang der Hauptstraße zu ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen